Anleitung: Häkelkissen aus Granny Squares

Heute möchte ich euch zeigen, wie man ein Kissen aus Granny Squares machen kann.

Ich habe im letzten Winter einen Kissenbezug als Geschenk gehäkelt. Hätte ich allerdings gewusst, wie lange es dauert, 50 Granny Squares zu häkeln, hätte ich mir das ganze vielleicht nochmal überlegt 😉

Hier seht ihr den fertigen Kissenbezug. Die kleine Fee hatte ich immer daneben liegen, weil sie zusammen mit dem Kissen verschenkt wurde und ich ihre Farben bei der Wollauswahl aufgegriffen habe.

fertiges Kissen Rückseite

Für einen Kissenbezug in der Größe 40x40cm braucht ihr in etwa:

  1. Garn! Ich habe buntes Baumwollgarn genommen und pro Farbe (es waren 7 Farben) ein Knäuel Garn (50g, Fadenstärke 3) gekauft
  2. eine zum Garn passende Häkelnadel (also auch Größe 3)
  3. Ein Anleitung für Granny Squares

Anleitungen findet ihr zuhauf im Internet und in Häkelbüchern. Oder ihr denkt euch selbst eine Anleitung aus. Ich habe das kostenlose „Primavera Flowers Granny Square“ von Dada’s place verwendet.
Wer Probleme bei der Übersetzung der englischen Häkelbegriffe braucht, der kann bei der Häkelheldin in die Übersetzungstabelle gucken!

Natürlich kann man auch verschiedene Granny Squares zusammensetzen, wenn sie eine ähnliche Größe haben.

Anleitung

Zuerst häkelt ihr die gewünschte Anzahl Granny Squares. Je nach Woll- und Nadelstärke können die Größen der Granny Squares variieren. Am besten ist es, wenn ihr eins zur Probe häkelt und dann ausmesst, wie viele ihr ungefähr brauchen werdet.

Das hier sind meine ersten, fertigen Granny Squares! Und ich habe mich immer davor gescheut. Warum eigentlich? Das Häkeln ging einfach und das Ergebnis finde ich richtig schön! Grade die Blümchen in der Mitte gefallen mir.

fertige Granny Squares

Nächtliche Akkordarbeit… Nur noch 44 Blümchen…

Blümchen

Legt die Granny Squares so hin, wie ihr beim fertigen Kissen aneinandergrenzen sollen.

Zusammenstellung

Nun müssen die Granny Squares noch zusammengesetzt werden. Man kann sie aneinander nähen oder – wie ich – mit Kettmaschen aneinander häkeln. Dann aber „von links“, damit man die Kettmaschen hinterher nicht mehr sieht.

Erst häkelt (oder näht) ihr die einzelnen Granny Squares für die Vorderseite und für die Rückseite des Kissens aneinander. Dann häkelt ihr die fertige Vorderseite und die fertige Rückseite an den Rändern zusammen.

Kettmaschen

Dann alles wieder „auf rechts“ drehen.
So sieht das fertige Kissen aus! Jede Seite besteht aus 25 Granny Squares.

fertiges Kissen Vorderseite

Die untere Seite habe ich in der Mitte offen gelassen, weil ich das Kissen erst beim Verschenken reingetan hatte. Beim nächsten Mal würde ich die Unterseite aber auch zuhäkeln oder zunähen, nachdem das Kissen drin ist, damit es unten nicht rausguckt.

Wer möchte, kann auch einen Reißverschluss einnähen, dann kann man das Kissen und den Bezug auch getrennt voneinander waschen.

Kissen schräg

Die Fee mit ihrem Kissen…

Fee

Der Bezug sollte ursprünglich 40x40cm groß werden, ist aber dann doch etwas kleiner geraten. So musste ich das Kissen etwas reinquetschen, was trotzdem irgendwie ging, aber nicht ganz so schön aussah, wie wenn es ganz genau reingepasst hätte.
Ich häkle allerdings auch sehr fest, daher werden die meisten meiner Häkelstücke (bis auf Amigurumis) oft etwas kleiner als angegeben.

Das Kissen ist bei der Beschenkten gut angekommen 🙂 Wenn es nicht so viel Arbeit wäre, hätte ich mir direkt auch noch eins gehäkelt… oder zwei… oder drei… oder eine Decke… oder… oder… 😉

 

Unterschrift

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.