Gehäkelte Wattepads

Hallo liebe Häkler! 😉

Ich bin bei Pinterest in letzter Zeit immer wieder über Anleitungen für gehäkelte Wattepads aus Baumwolle gestoßen und fand die Idee von wiederverwendbaren Wattepads, die man einfach in der Waschmaschine mitwaschen kann, ganz großartig.

Daher habe ich mich mal umgeschaut und mir 3 (bzw. 4) Anleitungen ausgesucht und nachgehäkelt.

Wattepads

Hier nun die verschiedenen Anleitungen:

Version Nummer eins (ganz links auf dem Bild unten) stammt My Sweet Somethings und hat eine tolle Struktur, mit dem man das Make-up bestimmt toll aus dem Gesicht schrubben kann 😉

Version Nummer zwei (in der Mitte auf dem Bild unten) habe ich bei Dabbles&Babbles gefunden. Die Anleitung gefiel mir recht gut, das Wattepad ist insgesamt deutlich flacher und sieht schön „ordentlich“ aus.

Allerdings gefiel mir Nummer drei von Daisy Cottage Designs noch eine Spur besser. Die fertigen Wattepads sehen so schön gleichmäßig aus und man arbeitet fast nur mit Stäbchen, sodass ich mir die Anleitung schnell einprägen und auch ohne Probleme nebenbei beim Fernsehen weiterhäkeln konnte.
(Außerdem benutzt sie bei der Anleitung tolles, regenbogenfarbenes Garn! Guckt euch das mal an!)

Wattepadmodelle

Ich habe mich am Ende für die Anleitung von Daisy Cottage Designs entschieden. Allerdings hatten meine fertigen Wattepads immer ein Loch in der Mitte, weil alle Maschen des ersten Rings in die erste Luftmasche gehäkelt werden sollten.

Ich habe dann statt mit den Luftmaschen einfach mit einem Fadenring bzw. Magic Circle gearbeitet. Guckt euch das Video an, es ist gar nicht so kompliziert, wie ich immer dachte. Nach einigen Versuchen klappt es ganz gut 🙂

Auf dem untenstehenden Foto seht ihr ganz rechts nochmal das gleiche Wattepad, welches statt mit Luftmaschen mit dem Fadenring gehäkelt wurde. Et voilà, kein Loch mehr zu sehen 🙂

Wattepadmodelle

Los geht’s also!

Ihr braucht: 

  • Baumwollgarn
  • eine zu der Garnstärke passende Häkelnadel (bei mir Größe 3 oder 4)

Vom Baumwollgarn braucht man nicht viel. Die Anleitung eignet sich wirklich gut, um Garnreste aufzubrauchen. Achtet nur darauf, dass ihr Baumwolle und nicht irgendeine Kunstfaser nehmt, dann könnt ihr die Wattepads auch ruhigen Gewissens heiß waschen.

Anleitung Watteaus

Hier nun die Übersetzung der Anleitung von Daisy Cottage Designs:

(Die Wattepads werden wie Granny Squares in abgeschlossenen Runden gehäkelt.)

Start: 3 Luftmaschen (alternativ: Fadenring)

Rd. 1: 12 Stäbchen in die erste Luftmasche (oder in den Fadenring), 1 Kettmasche in das erste Stäbchen. Ergibt 12 Maschen.

(Fadenring schließen)

Rd. 2: 2 Luftmaschen, 1 Stäbchen in die gleiche Masche, 2 Stäbchen in jede weitere Masche,  1 zusätzliches Stäbchen in die erste Masche, 1 Kettmasche in das erste Stäbchen. Ergibt 24 Maschen.

Rd. 3: 3 Luftmaschen, 2 Stäbchen in die nächste Masche, abwechselnd 1 oder 2 Stäbchen in die nächsten Maschen, 1 Stäbchen in die erste Masche, 1 Kettmasche in das erste Stäbchen. Ergibt 36 Maschen.

Fäden abschneiden und vernähen.

Fertig!

Wattepads häkeln

Und damit die Dinger auch schön glatt und ordentlich aussehen, habe ich sie auf mein Bügelbrett gepinnt, mit Wasser besprüht und trocknen lassen.

Wattepads trocknen

Und so sehen sie dann fertig aus! Noch etwas eckig, aber bereit, Gesichter zu reinigen! 😉

Wattepads

So viele bunte Farben 🙂

Wattepads

Nachdem ich alles fertig gehäkelt hatte, habe ich auch noch eine vierte Anleitung bei Craftaholics Anonymus gefunden, die auch richtig toll aussieht, die ich aber leider noch nicht ausprobiere habe, daher gibt es auch kein Foto dazu. Aber ihr könnt ja mal auf den Link klicken. Das Muster auf den Wattepads erinnert an Blümchen in Granny Squares, finde ich!

Egal welche Anleitung ihr benutzt: Die Wattepads sind schnell gehäkelt und eignen sich super als kleines Geschenk 🙂 Wenn ihr Hilfe bei der Übersetzung der englischen Begriffe und Kürzel braucht, schaut mal bei der Häkelheldin rein!

Viel Spaß beim Nachhäkeln!

 

Unterschrift

PS: Ich amüsiere mich grade über meine Autokorrektur für „Kettmasche“. Hatte jetzt schon „Wettmache“ und „Keltische“ im Text stehen 😀

Ein Kommentar:

  1. Sehr schöner Artikel! 🙂 Und eine coole Idee, kannte ich noch gar nicht! Die große Frage ist nun: Funktionieren die dann auch tatsächlich gut zum Abschminken? Bin gespannt was du sagst! 😀

    P.s.: Vielen Dank für die erneute Verlinkung! <3 Dein Artikel wird gleich auch erstmal auf FB geteilt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.