Magic Cleaning, Teil 4: Der Wandschrank

Und weiter geht’s mit meiner Aufräumaktion!

Alles zur Aufräummethode von Marie Kondo findet ihr hier. Bisher waren schon meine Klamotten, Bücher und DVDs dran.

Dieses Mal war der größte „Schandfleck“ unserer Wohnung dran: Der Wandschrank! 

Unser Wandschrank ist eine kleine Kammer, in der vom Staubsauger über den Werkzeugkasten bis zum Wäscheständer alles aufbewahrt wird, was man irgendwie in der Wohnung braucht, aber sonst keinen Platz hat.

Und nun das „Vorher“-Bild. Und nein, ich muss leider gestehen, dass das Bild nicht gestellt ist. Trotz regelmäßigem Aufräumen war das Ding irgendwann so voll und durcheinander, dass ich aufgegeben habe und alles nur noch obendrauf geworfen habe, was beim Aufräumen schnell aus dem Weg musste.

Kammer vorher

Staubsaugen gestaltet sich ebenfalls schwierig, wenn man den Staubsauger erst ausgraben muss 😉

Nach vielem Hin- und Herräumen, Sortieren, Aussortieren und Dinge an geeigneteren Stellen unterbringen sieht die Kammer nun so aus:

Kammer nachher

Ich habe alle Schrauben, Dübel und Nägel sortiert und alles in nur noch 2 (!) Werkzeugkästen untergebracht. Die Wand hat viele neue Haken und Schrauben bekommen, damit dort alle Besen und Staubwischer aufgehängt werden können.

Man sieht nun alles auf einen Blick und ich kriege nicht mehr die Krise, wenn ich die Tür öffne!

Das nenne ich mal nen Fortschritt! 😀

Weiter geht’s in kleinen Schritten. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Ich berichte weiter!

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.